X4 2010

4 Tage – 4 Länder – 4 Gipfel – und das alles „by fair means“ – sprich nur durch eigene Muskelkraft, ohne Bahnbenutzung am Berg oder Shuttle im Tal. So lautete die Mission, der sich fünf Athleten des Dynafit Teams im Oktober 2010 gestellt haben.

405 km und 13000 Höhenmeter im Aufstieg. Die Gipfel und die gesamte Strecke wurden ausschließlich entweder durch Laufen oder auf dem MTB – und der Piz Palü auf Ski – bewältigt. Auf Teilstrecken wurde das MTB getragen. Am 08.Oktober 2010 um 5:00 Uhr morgens fiel der Startschuss im Olympia Skistadion in Garmisch-Partenkirchen. Dann ging der Weg von der Zugspitze über den Similaun, den Ortler bis zum Piz Palü.

"Ich erinnere mich daran, dass ich am Vorabend der Aktion auf dem Oktoberfest die Geburt meines ersten Sohnes etwas zu ausgiebig gefeiert hatte. Die Tage waren hart und wesentlich länger als die Nächte. In Sulden warf mich ein Fieberanfall aus dem Bett. Aber ich wollte auf keinen Fall aufgeben und werde die Oktoberabfahrt im Pulverschnee vom Piz Palü nie vergessen. Es war der Anfang einer ganzen X Serie von X Projekten. Besonders gut gefallen haben mir die intensiven und kontrastreichen Tage und die unglaubliche Dynamik im Team, wenn es an die Grenze der Leistungsfähigkeit geht."
benedikt-microsoft
Benedikt

0

Tage

0

Kilometer

0

Höhenmeter

Weitere Expeditionen

  • Speed Transalp Nonstop

    Am 09. und 10. März 2019 überquerte Böhm auf Tourenski in 28 Stunden und 45 Minuten in einem Zug die Alpen von Nord nach Süd.

    11. März 2019
  • Mount Damavand 2018

    Von Meereshöhe auf 5.671 Meter ü.M., bei einer Distanz von 130 km – in einem Push! Aber schaut selbst.

    9. April 2018
  • Ätna 2016

    Im Winter 2016 planten Beni Böhm, Schorsch Nickaes und Patrick Jost eine spektakuläre Speedbegehung vom Meer auf den Gipfel des Ätna (3.500 Meter) in einem Push. Einen aktiven Vulkan hatte noch keiner der drei höchst erfahrenen Bergsteigern je erklommen.

    10. April 2016
  • Himalaya 2014

    Die beiden Extrembergsteiger Böhm (36) und Haag (35) sind am 19.08 für eine erneute Ski-Expedition in den Himalaya aufgebrochen. Diesmal war nicht nur ein 8000er geplant, sondern gleich zwei. Die beiden Gipfel Shisha Pangma (8013 m) und Cho Oyu (8201 m) sollten innerhalb von nur sieben Tagen im Speed-Stil mit Ski bestiegen werden. Zudem sollte die Strecke zwischen den Basecamps der Gipfel ausschließlich „by fair means“ – mit dem Mountainbike oder in Laufschuhen – zurückgelegt werden. Eine Aktion in durchgehend großer Höhe und ohne künstlichem Sauerstoff.

    27. August 2014